Glossar

Anlassen

Nach dem Wickeln bzw. nach dem Winden müssen kaltgeformte Federn entspannt werden, da die entstandene Eigenspannung für die spätere Funktion der Feder schädlich ist. Durch die verbleibende Eigenspannung kann es unter Umständen zu Mikrorissen und Bruch führen. Dazu wird die Feder auf ca. 250-300 C erwärmt bzw. angelassen (Spannungsarmglühen bei niedrigen Temperaturen).